Stell Dir vor, wir sitzen in einem Konferenzraum und beobachten ein Meeting. Mehrere Experten streiten darüber, welche Lösung die Beste ist aufgrund eines betriebswirtschaftlichen Vorgangs, der bisher hätte besser laufen können.

Ein Mitarbeiter legt sich aufgeregt ins Zeug. Er trägt lautstark vor, erklärt vehement, warum die Situation so ist und dass er unschuldig an dem Ergebnis sei. Der andere Mitarbeiter sitzt dabei, notiert und schweigt.

Jetzt denkst Du vielleicht, der Mitarbeiter, der so viel redet, setzt sich besonders für das Problem ein. Der andere ist möglicherweise nicht interessiert. Du liegst falsch.

Wer viel reden muss, sich schriftlich viel erklärt, hat vorher einiges an Hausaufgaben versäumt. Die vehementen Töne zeigen, dass der Mitarbeiter sich in der Defensive befindet.

Lautstärke und Unverschämtheit ist kein Garant, dass man im Recht ist.

Der gute Mitarbeiter macht seine Arbeit, bevor es zur heftigen Diskussion kommt. Er nimmt sich Zeit für die Lösung und fragt vorher genau nach. Er wertet Zahlen, Daten, Fakten und Unterlagen aus, die einen Lösungsansatz zeigt. Was realistisch und zu erwarten ist.

Als Sparringpartner kämpfen wir gemeinsam ohne Donner, mit Fakten und Lösungen. Auch wenn wir vorher gemeinsam mehr im Ring „trainieren“ mussten, so ist das Ergebnis überzeugender.

Dein Unternehmensberater und Sparringspartner im Ring
Jörg Sommer