Von NEID und Trägheits-Abweichler

//Von NEID und Trägheits-Abweichler

Von NEID und Trägheits-Abweichler

Seit dem ich am 25.2.2018 verkündet habe, die Seiten gewechselt zu haben www.plan-org.de/sommer-wechselt/ darf ich einiges schmunzelnd erleben. Einige haben es bis heute noch nicht verstanden „was macht der Sommer jetzt eigentlich?“ Die Antwort ist einfach www.plan-org.de. Also erfreue ich mich über Neid mit allen seinen Facetten. Somit passt ein heutiger Beitrag von Profiler Suzanne wie die Faust aufs Auge.

NEID IST DIE MEHRWERTSTEUER DES ERFOLGES! Warum? Tja, wenn wir mal mit der Lupe draufschauen, dann fällt auf, dass immer dann, wenn jemand aus der trägen Masse heraus eine Abweichung nach oben macht, also einfach irgendetwas besser kann oder macht, eben diese träge Masse mit Neid reagiert. Aber nicht mit anspornendem Neid, nach dem Motto: Hey, super, das will ich auch schaffen. Sondern mit dem rachsüchtigen Neid: Hey, Du Miststück, wie kannst Du es wagen, uns dämlich dastehen zu lassen. … Puh, was passiert da? Da sind die 7 Todsünden am Werk. Aufgepasst: Auf eine Abweichung nach oben, also eine Verbesserung, die zukünftig in Sachen Anspruch an alle die Hürde höher hängt, reagiert die träge Masse – und das ist schon die 1. Todsünde: Trägheit. Es reagiert also die träge Masse neidisch – und das ist die 2. Todsünde Neid. Neid fühlt sich natürlich mies an und die träge Masse möchte dem Abweichler dieses miese Gefühl am liebsten rachsüchtig hinterherschmeißen – und das ist die 3. Todsünde: Zorn. Tja, und weil man sich weder mies fühlen, noch ein Wutbürger sein möchte, sondern ein Gutbürger, verdreht man nun noch die Verhältnisse dergestalt, dass man sich selbst als moralisch wertvoller erachtet – das ist die 4. Todsünde: Hochmut. Entsprechend fühlt man sich nun berechtigt, dem Trägheits-Abweichler noch ein paar unschöne Vorwürfe zu machen: Er sei nur geld- und erfolgsgeil, zu deutsch: gierig – das ist die 5. Todsünde. Tja, nun kämen noch zwei Todsünden, wie Wollust und Völlerei, doch bei alle dem Zorn hat man wahrscheinlich keine Zeit mehr dafür. Nunja, wahrscheinlich wäre das auch zu viel Aktion für eine träge Masse.

Also bin ich weiterhin umtriebig und ein Trägheits-Abweichler.

By | 2018-04-03T09:29:48+00:00 April 3rd, 2018|JS #EinGrußvomSchreibtisch|0 Comments

About the Author: