Game Changer

Game Changer
Freizeit und Beruf in der Selbstverwirklichung

Die meisten kennen mich aus der Branche des Veranstaltungswesens sowie des Vertriebsmarketings für Eventlocations und einige wissen um meine Passion zu Thema Hund. Seit 2013 begleitet mich mein Rhodesian Ridgeback an 365 Tagen und 24 Stunden im Jahr – unter anderem auch bei fast allen geschäftlichen Terminen. In dieser Zeit entstand die neue und zusätzliche Marke TALK ABOUT DOGS, meine neue Selbstverwirklichung aus Freizeit und Job.

Nun fragt man sich, warum macht er das? Seit fünf Jahren beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Hund, der Branche und Szene. Darin sehe ich auch Probleme und Missstände, die aktuell, mit den bisherigen „Spielregeln“, nicht angepackt werden. Schon in 2013 hatte ich die Vision darin Veränderungen anzustoßen. Dies mit meiner Idee und Marke TALK ABOUT DOGS, auf unkonventionelle Weise die Herausforderungen besser, schöner und / oder effektiver zu lösen. Jetzt ist der Zeitpunkt für den Change gekommen und somit freue ich mich auf eine zusätzliche Selbstverwirklichung.

Meine Intention ist nicht der Wechsel, der Change, um der Veränderung willen, sondern mein Ziel ist, eine Verbesserung für die Beteiligten Hund & Mensch und die Befreiung von bestimmten Gedankentum. Meines Erachtens haben sich die Rahmenbedingungen in der Hundebranche geändert. Das „Spiel“ hat sich geändert. Deshalb sind viele Regeln nicht mehr zeitgemäß, an denen Menschen, die mit Hunden tätig sind, festhalten. Als Game Changer mit der Marke TALK ABOUT DOGS finde ich Lösungen jenseits der bisherigen Konventionen. 

By | 2018-10-06T07:48:11+00:00 September 28th, 2018|JS #EinGrußvomSchreibtisch|0 Comments