CORONA-KRISE FORDERT RISIKOMANAGEMENT

Die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus in der Veranstaltungsbrache gleichen dem freien Fall ohne Fallschirm.

Zu den bestreitenden gesundheitlichen Risiken droht die Infektionswelle nun aber ganze Wirtschaftsbranchen dahinzuraffen. Dies betrifft auch Locations, Agenturen und Kollegen. Somit akut in ihrer Existenz bedroht sind die Unternehmer / Unternehmungen aus der Veranstaltungsbranche.

Die Saison 2020 wird für die Branche ein echtes Horrorerlebnis, mit Auswirkungen in die nächsten Jahre. Gravierende Auswirkungen wird es in den kommenden zwei Monaten geben.

Unternehmerisches Handeln ist ohne Risiken nicht möglich, weil die Zukunft und die Wirkung von Handlungen nicht sicher vorhersehbar sind, wie man jetzt auch durch die Corona-Krise spürt.

In dieser Krise erfolgt nun das Risikomanagement, wozu jedes Unternehmen, also Aktiengesellschaften, Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHs) und Kommanditgesellschaften auf Aktien (KGaAs) sowie ihnen gleichgestellte Gesellschaftsformen wie GmbH & Co. KGs, gesetzlich verpflichtet sind.

Davon abgesehen sollte jeder ein sogenanntes Risikomanagement in seinen Unternehmungen pflegen. Allerdings ergibt sich aufgrund der allgemeinen Sorgfaltspflichten einer „ordentlichen Geschäftsführung” eine faktische Verpflichtung, Maßnahmen des Risikomanagements im Unternehmen einzurichten. Art und Umfang der einzurichtenden Maßnahmen hängt von der individuellen Risikosituation des jeweiligen ab.

Meine Beratung zu Ihrem Risikomanagement, kann die Themen akzeptabler Ertragsvolatilität sein, Schaffung von Transparenz über die Planungssicherheit und die Reduzierung von Planabweichungen. Eine SWOT-Analyse von Chancen und Gefahren (Risiken) ist nur eine Aufgabe dabei, um die durch diese zu erwarteten Erträge gegen die Risiken abwägen zu können. Somit die risikogerechte Bewertung von Handlungsoptionen wie Investitionen.

Ihr Risikomanagement sollte auch als Führungsaufgabe verstanden werden, die einen an den Unternehmenszielen orientierten Umgang aller Mitarbeiter mit Risiken anstrebt.

Wieso ist Ihr Risikomanagement so wichtig?
Das Ziel Ihres Risikomanagements in Ihren Unternehmungen ist es, mögliche Risiken frühzeitig zu erkennen um geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen zu können. Somit die Auswirkungen eines negativen Ereignisses so gering wie möglich zu halten. Wie jetzt in der Corona Situation.

Wie geht Risikomanagement?
Kollegen gehen in einem bestimmten Phasen Modell starr vor. Ich jedoch betrachte jedes Unternehmen nach Branche und Zielgruppe individuell.

Mein Name ist Jörg Sommer
ich berate Locations, Dienstleister und Unternehmen in der Veranstaltungsbranche