MARKENBOTSCHAFTER UND PROJEKTBOTSCHAFTER

MARKEN UND PROJEKTE

Markenbotschafter als Marketing kennt jeder. Ebenso unter den Begriffen Brand Ambassador oder Brand Advocates bekannt. Auch die Begrifflichkeit Fan und Mikro-Influencer ist richtig.

Dabei handelt es sich um Menschen, die sich für einen Brand, ein Produkt oder eine Dienstleistung aussprechen. Und es gibt die nicht so verbreiteten Projektbotschafter, die im Social Media sich nicht platzieren, dazu eher sich im beruflichen Netzwerk für das Projekt mit Leidenschaft einsetzen.

Als Botschafter sind die Empfehlungen authentisch und glaubwürdig, weil sie alle Erfahrungen mit einer Marke, einem Projekt, teilen: die guten und die schlechten. Dies mit Leidenschaft.

Das Allerallerwichtigste überhaupt für die Arbeit als Botschafter: Man ist Feuer und Flamme für die Marke, das Projekt oder der Dienstleistung von dem man überzeugt ist. Dies ist man natürlich nicht von Beginn an. Mit der Zeit lernt man das Produkt, die Dienstleistung, das Projekt und die Menschen sowie die Persönlichkeiten kennen.

Man wird somit nicht auf „Teufel-komm-raus“ von heute auf morgen Botschafter. Ledlenser und Leatherman hat seinen Beginn am Nürburgring hierzu die Story mit dem Video „Wie alles begann“.

Die Marke Mammut zum Beispiel begleitet mich privat wie beruflich seit Beginn meiner Selbstständigkeit. Für mich die perfekte Bekleidung, hierbei habe ich Jacken, die über zehn Jahre genutzt werden und sehen immer noch wie neu aus und das Wichtigste: sie ist funktionell.

↑ Brille OAKLEY


↑ Ledlenser iA6R in der Schachtofenbatterie im Museumspark in Rüdersdorf bei Berlin

Jörg M. Sommer

Leatherman und wie alles begann.  Foto: Ingo Sauermost und Jörg Sommer in Berlin

FÜR MICH GIBT ES DREI WERTE

„Sei immer professionell, loyal und dankbar im Umgang mit anderen Marken und Projekten.“

„Rede niemals schlecht über ein anderes Produkt oder Dienstleistung. Die positiven Merkmale stehen im Vordergrund.“

„Geld ist nicht der ausschlaggebende Faktor.“